Tumornachsorge

Heute steht eine Zwischendurch Nachsorge an. Nach dem es bei der letzten Untersuchung, Unregelmäßigkeiten festgestellt worden sind, sollte ich heute zur Kontrolle kommen. Mein Termin war um 8:30 Uhr. 110 Minuten warten bis eine Sonographie am Hals und Kiefer durchgeführt worden ist. -Alles gut- keine Veränderung. Also aufatmen.

Der Doktor ordnete aber noch eine Computertomografie an.

Dann folgte eine Blutabnahme und die Ansage 1,5 Stunden spazieren zu gehen um dann nach den Ergebnissen zu fragen.

Also aß ich etwas in einem in der Nähe gelegenen Restaurant zu Mittag. Ein kleiner Spaziergang um die Klinik herum verkürzte die Wartezeit.

Um 12:30 Uhr waren die Kreatininwerte und der TSH Wert gemeldet worden und im grünen Bereich.

Also ein Stockwerk tiefer in die Radiologie zur CT Anmeldung.

Hurra wieder 1,5 Stunden warten. Mein Handy Akku ging schon in den roten Bereich, vom vielen rum spielen aus langer Weile.

Ich hasse das Kontrastmittel!

Es durch flutete mich warm und kurze Zeit später war mir auch schon Kotz Übel.

Ätzend, mir war ganz kotterig zu Mute, und wankte wieder in die Ambulanz der MKG ( Mund, Kiefer, Gesicht ) Na, toll wieder eine halbe Stunde, im wie immer vollen Wartezimmer die Zeit runter zählen. Eine junge Ärztin zog mir die Braunüle aus dem Arm und meinte ich könne jetzt gehen. !!??

Wie, was jetzt?

Und das Ergebnis?

Sie meinte das würde erst nächste Woche Mittwoch in der Radiologie / Tumor Sprechstunde besprochen und wenn Sie sich nicht melden ist alles gut.

Ist das Ihr Ernst??

Ich warte jetzt eine Woche darauf , NICHT angerufen zu werden ?

Ich bin erschüttert

Da laufe ich eine Woche mit elenden Gefühlen durch die Welt und hoffe darauf, dass es keine weiteren Metastasen in meinem Körper gibt.

Meine Stimmung ist am A….

Hoffentlich fragt mich keiner wie es mir geht.

Gehabt euch wohl

Gruß Andreas

Werbeanzeigen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.